Den Fachbereich Familienrecht vertritt Herr Rechtsanwalt Wolfgang Stelzig, seit Jahrzehnten im Familienrecht und im Erbrecht tätig.

Ihre Interessen stehen im Mittelpunkt unserer Tätigkeit. Bei Auseinandersetzungen im Ehe – und Familienrecht besteht häufig eine emotionale und wirtschaftliche Krisensituation, die von großer Unsicherheit geprägt ist. In dieser Situation ist es unser Ziel, unsere Mandanten optimal zu betreuen und das bestmögliche Ergebnis für sie zu erreichen. Hierbei bieten wir praxisnahe und individuelle Hilfe. Wir helfen bei der Suche nach einvernehmlichen Lösungen, ohne Konflikte und gerichtliche Streitigkeiten. Dort wo es erforderlich ist, vertreten wir Ihre Interessen allerdings konsequent und mit Nachdruck, nötigenfalls auch bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung.

Aufgrund langjähriger Erfahrung und ständiger Weiterbildung bieten wir hoch qualifizierte Rechtsberatung und Rechtsvertretung. Wir legen besonders großen Wert auf eine engagierte und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Mandanten sowie darauf, für diese jederzeit gut erreichbar zu sein.

Das Fachgebiet Familienrecht umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Trennung und Scheidung
  • Unterhalt für Ehegatten, Kinder und nichteheliche Partner
  • Unterhalt für Eltern
  • Vermögensverteilung und Zugewinnausgleich (Güterrecht)
  • Rückforderung von Schwiegerkindzuwendungen
  • Umgangsrecht, Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmung
  • Regelungen bezüglich der Ehewohnung, gemeinsamer Mietvertrag
  • Eheverträge, Trennungsvereinbarungen und Scheidungsfolgenvereinbarungen

In allen diesen familienrechtlichen Situationen fühlt sich Herr Rechtsanwalt Wolfgang Stelzig in Ihre familiäre Lebenslage ein und steht Ihnen mit Rat und Tat zuverlässig und kompetent zur Seite.

Wolfgang Stelzig

MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT / FAMILIENRECHT

Artikel zu Familienrecht

Die Eltern streiten um Kosten für die Betreuung eines Kindes, die infolge der Berufstätigkeit der…

Jede dritte Ehe wird heute geschieden. Auch die Verteilung vorhandenen Vermögens muss dann geregelt werden….

Ehegattenunterhalt wird grundsätzlich nach einer Quote verteilt („Halbteilungsgrundsatz“). Diese Art der Berechnung des Unterhaltsbedarfs beruht…

Die elterliche Sorge umfasst die Wahrnehmung aller körperlichen, geistig-seelischen, sozialen und wirtschaftlichen Interessen des Kindes….

Wenn ein geschiedener Ehegatten vom anderen laufenden Unterhalt verlangen kann, ändert dessen Tod hieran nichts….

Der BGH hat entschieden, dass das Geheimhaltungsinteresse der Arbeitsvertragsparteien hinsichtlich der Bezahlung einer Abfindung nicht…

Page 1 of 21 2